| Ausstellungen | | Veranstaltungen | | Mitgliedschaft | | Kontakt | | Impressum | | Home
| Archiv |
 

Künstlerfoto
László Valkó




Alle aktuellen Ausstellungen:

„Bilder. 1956 - 2018“

Ausstellungen
   
„LÁSZLÓ VALKÓ - Kunst aus Ungarn“
  Fotos zur Eröffnung

Malerei und Grafik

Eröffnung:
28.08.2016, 12:00 Uhr

Einführung:
Michael Stoeber, Hannover


Dauer:

28.08.2016 - 09.10.2016

Öffnungszeiten während der Ausstellung:

Dienstag - Freitag 11 - 13 Uhr und 15 - 18 Uhr
Samstag 11 - 13 Uhr und 15 - 17 Uhr
Sonntag 15 - 17 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

Der Künstler ist bei der Vernissage anwesend !





Fotos zur Eröffnungsveranstaltung:

Valkó erwarb seinen Abschluss in Malerei, Grafik und Reproduktionstechniken an der Ungarischen Akademie der Künste im Jahre 1970.  Er wurde in Kaposvar geboren, aber sein Leben ist eng verbunden mit Pécs. Er gewann viele Auszeichnungen für sein Werk; 1990 wurde ihm in Würdigung seiner Talente der Muncacsy Preis verliehen. Seine Arbeiten wurden in vielen Einzel- und Gruppenausstellungen in Ungarn und anderen Ländern gezeigt. Manche seiner Arbeiten wurden von namhaften öffentlichen Sammlungen erworben.                                                                Sein künstlerisches Spektrum ist breit gefächert. Es umfasst sowohl zarte und einfühlsame Grafiken als auch monumentale Ölgemälde, Acrylarbeiten, Collagen und Montagen, Fotografien und Computergrafiken. Um die reiche Welt seiner Vorstellungskraft darzustellen, kombiniert er oftmals unterschiedliche Medien und Techniken.

Eines seiner wiederkehrenden Motive ist das Selbstportrait, wobei er das Gesicht deformiert, verdreht und faltig verändert und zugleich in andere Objekte transformiert, so z.B. in die Form eines Hauses. Darin vergegenwärtigt sich der unaufhaltsame Wandel der Dimensionen der Zeit. Die jeweils gewählte künstlerische Technik harmoniert immer mit dem gewählten Sujet, mit seinen eigenen Erinnerungen und seinen Visionen. Seine Darstellungen von Feldern, von Vitrinen, von kahlen Steinwüsten oder menschenleeren Landschaften stehen für den gesichtslosen Menschen und spiegeln die unterschiedlichen Formen der Existenz, die es zu bewahren und erinnern gilt. Ein authentisches Bild von der Welt ist für ihn untrennbar verbunden mit seinen surrealen Imaginationen.


László Valkó

László Valkó

1946           geboren in Kaposvár, Ungarn     1960 - 1964      Studium an der Hochschule                 für Bildende Künste, Pécs
1966 - 1970    Studium an der Ungarischen            Hochschule für Bildende                          Künste, Budapest,                         Schwerpunkt: Malerei und           Druckgrafik bei Aurel Bernath           und Ivan Solide        
seit 1974         Dozent und Lehrer an der             Universität in Pécs
seit 1997         Mitglied der Ungarischen              Gesellschaft für Maler
seit 1999         Professor an der Universität           Pécs
seit 1974          zahlreiche Einzel- und                          Gruppenausstellungen in
                Ungarn und im europäischen           Ausland 
2012           Wechselströme -                       Váltóáramlatok, imago KV           Wedemark    
                                                    lebt und arbeitet in Pécs

Auszeichnungen

1974, 1977     SZOT- Preis
1995               Kolbe-Preis
1996                Ehrenbürger der Stadt Pécs
1999               Muncacsy- Preis


Ausstellungen: